FANDOM


Strike ist eine große Multiplayermap aus Call of Duty 4: Modern Warfare und Call of Duty: Modern Warfare 2, für
Strike 4.

Strike in Call of Duty 4...

letzteres erschien sie jedoch nur mit dem Resurgance-DLC.

BeschreibungBearbeiten

Strike spielt in einer Vorstadt und die offensten Flächen sind wohl die beiden Straßen, die dort verlaufen. Durch viele kleine Gebäude, die betretbar sind, wird der Kampf meistens in die Enge verlagert, doch ein guter Scharfschütze kann einen großen Teil der Map kontrollieren, während er sich in einem Haus sitzt. Leichte Maschinengewehre sind wohl am besten hier.

Die zwei Straßenkreuzungen in der Mitte der Map, die ein T hinter dem Marktplatz formen, sind die beiden Anlaufpunkte für Scharfschüzen und Sturmsoldaten. Der Wohnkomplex im Süden bietet Übersicht über die gesamte Map. Man sollte auch auf die Türme im Westen aufpassen, denn für Unvorsichtige sind sie eine Todesfalle. Man kann weit blicken und die meisten Gefechte ereignen sich von Haus zu Haus über die Straßenseite. Die meisten Leute spielen auf Strike am liebsten Team-Deathmatch oder Hauptquartier.
Srike 2.

...und Strike in Modern Warfare 2

Wüstentarnung ist empfehlenswert.

InfosBearbeiten

Modern WarfareBearbeiten

  • Im Ladebildschirm befindet sich ein Jeep, der auf der Map nicht anwesend ist.

Modern Warfare 2Bearbeiten

  • Auf einer der Wände steht "USA go home!" (dt. USA geh heim!).
  • Wenn man weit genug aus der Stadt herauskommt, kann man das Bild einer anderen Stadt entdecken.
  • Das Licht in der Version von Modern Warfare 2 ist um einiges heller und man kann viel besser in die dunklen Ecken schauen.
  • Auf den Dächern von manchen Häusern stehen Mörser, Anti-Luftgeschütze und normale automatische Geschütze.
  • Auf dem Marktplatz tummeln sich nun einige Hühner herum.
  • Obwohl diese Map im mittleren Osten spielt, sind die Nummernschilder der Fahrzeuge in Russisch geschrieben.
  • In dem Gebäude im Nordosten der Map gibt es eine unzugängliche Leiter, die vorher noch auf das Dach des Hauses geführt hatte, jetzt ist das jedoch nicht mehr möglich.
  • In dem Gebäude, bei dem die OpFor im Team-Deathmatch spawnen, wurde eine neue Hintertür eingeführt, die in Call of Duty 4 noch nicht präsent war.
Nutzung von Community-Inhalten gemäß CC-BY-SA , sofern nicht anders angegeben.