FANDOM


Der Hacker ist ein Ausrüstungsgegenstand auf der Überlebenskampfkarte Moon in Call of Duty: Black Ops.
Hackehr.

Der Hacker im Spiel

Call of Duty: Black OpsBearbeiten

Man kann den Hacker in allen drei Forschungsbereichen auf einem der Tische an den Wänden finden. Wechselt man die Ausrüstung, kehrt er zu einem zufälligen Tisch zurück. Man kann den Hacker bei mehreren Orten auf der Karte benutzen und erzielt damit unterschiedliche Ergebnisse. Der Hacker zählt als Ausrüstungsgegenstand, genau wie der Weltraumanzug. Das heißt, man kann nur einen dieser Gegenstände gleichzeitig besitzen.

Wenn man den Hacker mehrere Runden in Folge besitzt, bekommt man am Ende einer Runde 500 Punkte geschenkt. Dieser Betrag erhöht sich jede Runde um 500 Punkte, auch wenn man sich zurück zur Area 51 teleportiert. Den maximalen Betrag, den man bekommen kann, kriegt man bei 2500 Punkten. Das sieht erstmal nicht nach vielen Punkten aus, kann jedoch in frühen Runden extrem nützlich sein. Wenn man den Hacker gegen einen Weltraumanzug austauscht, bekommt man keine Punkte mehr, bis man ihn wieder aufnimmt. Dann muss man wieder mehrere Runden warten.

Besucht man mit dem Hacker Orte, an denen es keinen Sauerstoff gibt, schwebt man in großer Lebensgefahr, weil die Zeit begrenzt ist, bis man zu Boden geht. Daher bleibt man am besten an sicheren Orten mit Sauerstoff und reist nur nach außen, wenn es wirklich sein muss. Das Biodrom ist beispielsweise ein guter Ort für Spieler mit dem Hacker, weil es groß ist und nur durch ein Grabunsgerät verletzt werden kann.

Sachen, die man hacken kannBearbeiten

  • Pack-a-Punch-Maschine - dadurch werden drei Tore erhoben, die sich in der Umgebung befinden. Keine Zombies kommen dann rein oder raus. Einmal pro Spiel bekommt man dafür 1000 Punkte.
  • Grabunsgerätkontrollstellen - wenn ein Grabungsgerät die Mondstation bedroht, kann man im Startraum auf dem Mond die Kontrollstation hacken, um die Attacke aufzuhalten. Stoppt man alle drei Grabunsgeräte, bevor sie Schaden anrichten können, bekommt man einen Erfolg. Man bekommt jedes Mal 1000 Punkte, wenn man ein Grabungsgerät gehackt hat, unabhängig davon ob es angreifen konnte oder nicht.
  • Türen - für 200 Punkte kann man jede Tür öffnen, die noch verschlossen ist, allerdings dauert das Hacken extrem lange (32,7 Sekunden). Das ist riskant, weil man währenddessen komplett ungeschützt gegenüber den Attacken der Zombies ist.
  • Fenster - das gehackte Fenster repariert sich sofort und beschert dem Hacker 100 Punkte, selbst wenn nur wenige Bretter angenagelt wurden. Wenn ein einzelnes Fenster mehr als zwei Mal gehackt wurde, kostet der Prozess plötzlich 300 Punkte, also gewinnt man dabei nichts mehr. Ein vollkommen offenes Fenster kann man bis zum letzten Brett reparieren, also 5 Bretter nur anbringen anstatt 6, um es dann zu hacken und 150 Punkte zu kassieren.
  • Spieler - der hackende Spieler schenkt dem gehackten Spieler 500 Punkte. Wenn doppelte Punkte aktiv sind, bekommt der gehackte Spieler 1000 Punkte, der Hacker verliert trotzdem nur 500.
  • Mysteriöse Kiste - wenn man einen Spawnpunkt der Kiste hackt, erscheint sie dort für genau eine Waffe und kostet 1200 Punkte. Hackt man eine Waffe in der Kiste, wird neu gewürfelt, aber für nur 600 anstatt 950 Punkte. Wenn man auch die neue Waffe hackt, leuchtet sie blau und jeder Spieler, der sie haben möchte, kann sie nun nehmen. Für das Hacken der neuen Waffe bekommt man 950 Punkte zurück. Das ist nützlich, man kann einfach die zweite Waffe hacken, bekommt die Punkte wieder und nimmt sie sich trotzdem.
  • Wandwaffen - der Preis der Munition wird gewechselt, wodurch die normale Munition so viel kostet wie die verbesserte Munition und umgekehrt. Dieser Vorgang kostet 3000 Punkte.
  • Perk-a-Cola-Maschinen - hackt man ein Perk, das man schon besitzt, bekommt man den vollen Preis zurück, jedoch wird auch das Perk weggenommen. Im Einzelspieler kann man jedoch sein drittes Mal mit Quick Revive nicht zurückgeben, weil die Maschine nach dem dritten Mal ja verschwindet. Außerdem kann man, wenn man Quick Revive im Einzelspieler hackt, trotzdem nur drei Mal an die Maschine gehen.
  • Knöpfe und Hebel - den Hacker kann man bei jedem der roten Knöpfe und grünen Hebel im Labor benutzen, was auch ein Teil von Richtofen's großem Plan ist.
  • Power-Ups - egal, welches Power-Up man hackt, es wird zur maximalen Munition. Hackt man maximale Munition, bekommt man einen Schlussverkauf. Beides kostet 5000 Punkte, weshalb es das Teuerste ist, was man hacken kann.

InfosBearbeiten

  • Wenn man die mysteriöse Kiste bei einem leeren Spawnpunkt hackt, wird dieser Spawnpunkt für zwei komplette Runden gesperrt. Das heißt, die mysteriöse Kiste kann dort nicht spawnen. Nichtmal bei einem Schlussverkauf erscheint die Kiste dort, auch nicht, wenn eine andere Kiste den Teddybären ausgespuckt hat. Wenn alle drei leeren Spawnpunkte gehackt werden, kann die mysteriöse Kiste sich nicht mehr teleportieren und spuckt deshalb zwei Runden lang keinen Teddybären aus.
  • Die Geschwindigkeit des Vorgangs beim Hacker wird durch Tempo Cola beeinflusst.
  • Wenn man den Hacker mit Dempsey benutzt, kann man an seinem rechten Arm einen kurzen, schwarzen Ärmel erkennen, der in der Third-Person-Ansicht nicht da ist.
  • Die Sprüche, die andere Spieler loslassen, während sie den Hacker benutzen, kann man hören, selbst wenn man den Weltraumanzug trägt.
  • Es ist möglich, dass zwei Spieler einen Hacker bekommen. Dafür müssen sie sich nebeneinander vor den Hacker stellen und zur exakt gleichen Zeit "Aufnehmen" drücken (X auf der Xbox 360, Viereck auf der Playstation 3). Klappt alles, bekommen beide Spieler einen Hacker.
Nutzung von Community-Inhalten gemäß CC-BY-SA , sofern nicht anders angegeben.