FANDOM


Grid ist eine mittelgroße Multiplayermap aus Call of Duty: Black Ops.
Grid.

Ein Blick auf Grid

ÜbersichtBearbeiten

Grid besteht aus einigen Häusern, Hangars und Stromgeneratoren auf einer verschneiten Oberfläche. Am Ende steht ein riesiges Gitter, daher auch der Name der Map (Grid = Gitternetz). Auf dieser Karte soll eine Kommunikationsantenne dargestellt werden, die der Duga-3 in der Nähe von Tschernobyl sehr ähnelt. Auf der Ostseite der Map gibt es eine riesige verschneite Fläche mit Gras und Bäumen, die ideal für Scharfschützen ist, besonders wenn man Geist benutzt.

Es gibt zwei Lüftungsschachts, an denen man eine Fernlenkladung unbemerkt durchschleusen kann, einer ist bei den Bäumen in der Nähe der Schneelandschaft im Osten und einer ist in dem Gebäude mit dem kleinen Balkon, in der Nähe des Hinterausgangs.

Die meisten Kämpfe tragen sich in der Mitte der Karte beim Lastwagen und in den beiden Gebäuden zu, besonders in Spielmodi wo man erobern und verteidigen muss, da zwei Ziele meistens in den Gebäuden liegen. Der Spawnpunkt der Black Ops ist perfekt um Abschussserien anzufordern, da man viel versteckter ist und in den Ecken nicht so viel gekämpft wird.

In anderen Spielmodi, beispielsweise Team-Deathmatch, ist diese Karte besonders bekannt dafür, dass es keine wilden Kämpfe gibt, sondern alle taktisch vorgehen, was man auch an den beiden Gebäuden bemerkt. Capture the Flag-Partien enden normalerweise wegen Zeitüberschreitung, da mindestens eine der Flaggen im offenen Feld steht und es beinahe gar keine Möglichkeit gibt, das Teil mit Taktik zu holen.

Im Osten der Karte stehen Bäume und im Westen Hangars. Außerhalb der Map kann man noch viele Kilometer weit Bäume sehen, was bedeutet, dass die Map in einem ländlichen Gebiet angesiedelt ist. Östlich der Karte kann man im Hintergrund eine große Berglandschaft entdecken.

InfosBearbeiten

  • Genau wie auf den Karten Cracked und Radiation gibt es auch hier eine Uhr, die die exakte Ortszeit des Spielers anzeigt. Sie hängt in dem Raum vor den Treppen, der ein bisschen aussieht wie ein Wissenschaftslabor.
  • Auf der Statue, die mitten im Feld steht, steht auf kyrillisch "Prypjat", was ein weiterer Beweis ist, dass die Map in der ukrainischen Stadt spielt.
  • In den Gebäuden hängen Feuerlöscher, die man mit einem Schuss von der Wand holen und mit einem weiteren Schuss zur Explosion bringen kann. Die Explosion ist so stark, dass sie jeden in näherer Umgebung verletzen oder sogar töten kann. In der Mission Workuta aus der Einzelspielerkampagne gibt es ebenfalls Feuerlöscher, die man dazu benutzen kann, um Gegner zu töten und Munition zu sparen.
  • Ein Glitch, der nur auf dieser Map geschehen kann, sorgt dafür, dass Waffenschüsse, das Rauschen von Kampfflugzeugen, Explosionen etc. für immer andauern, bis die Runde vorbei ist.
  • Es gibt ein Schild auf der Map, das auch im realen Prypjat gefunden werden kann.
  • Auf der Wii-Version spielt die Karte viel später, da es schon wesentlich dunkler ist.
  • Man kann auf den Truck in der Mitte der Map springen.
Nutzung von Community-Inhalten gemäß CC-BY-SA , sofern nicht anders angegeben.