FANDOM


Eisenlunge ist ein Extra 3 aus Call of Duty 4: Modern Warfare und Call of Duty: World at War, das die Zeit, in der
Eisenlunge.
man die Luft mit einem Zielfernrohr anhalten kann, von 4 auf 9 Sekunden erhöht. Hält man die Luft jedoch für die vollen 9 Sekunden an, schwingt das Zielfernrohr am Ende unkontrollierbar und es dauert 10 Sekunden, bis man es wieder normal benutzen kann, also ist es ratsam, erst die Luft anzuhalten, wenn man ein sich bewegendes Ziel erfasst hat. Eisenlunge ist nur aktiv bei Scharfschützengewehren ohne das ACOG-Visier; mit einem ACOG-Visier ist dieses Extra absolut nutzlos. In Modern Warfare schaltet man das Extra schon mit Level 26 frei, in World at War erst mit 60.

Unter Scharfschützen ist Eisenlunge das beste Extra 3, weil die anderen einem Scharfschützen keinen echten Vorteil verschaffen. Zwar sind 4 Sekunden eigentlich genug Zeit, um ein einzelnes Ziel auszuschalten, doch die meisten Spieler finden es schwierig, zwei oder mehr Ziele in den 4 Sekunden zu eliminieren, bevor das Zielfernrohr unkontrollierbar herumschwingt. Das ist vorallem in Spielmodi wie Hauptquartier der Fall, wo es nicht selten vorkommt, dass sich ein Gegner zu einer anderen Gruppe Gegner begibt, in diesem Fall zum Hauptquartier. Wenn ein geschickter Scharfschütze nur alle drei bis vier Sekunden die Luft anhält und so seiner Waffe die Möglichkeit gibt, nicht rumzuschwingen, so hat er damit einen gigantischen Vorteil gegenüber den anderen Spielern, die vielleicht auch ein Scharfschütze sein wollen, jedoch auf dieses Extra verzichten.

Die meisten Spieler, die kein Scharfschütze sind, lassen dieses Extra gleich links liegen. Auch Ruhige Hand ist ein nützliches Perk und befindet sich in der gleichen Kategorie.

InfosBearbeiten

Nutzung von Community-Inhalten gemäß CC-BY-SA , sofern nicht anders angegeben.