FANDOM


Die Chain SAW, in den Spieldateien auch KAC ChainSAW genannt, ist ein leichtes Maschinengewehr aus
Chain SAW.

Die Chain SAW

Call of Duty: Ghosts. Man kann mit ihr nur aus der Hüfte schießen, dafür hat sie einen integrierten Laser-Markierer. Zwar kann man nicht wirklich ins Visier gehen mit der Waffe, jedoch kann man den Anvisieren-Knopf drücken, um die Waffe zu stabilisieren und so die Performance ab einer bestimmten Reichweite verbessern. Diese Aktion schaltet den Laser-Markierer ab.

Call of Duty: GhostsBearbeiten

KampagneBearbeiten

Die Chain SAW hat nur einen einzigen Auftritt in der Kampagne, wo sie neben einigen toten Soldaten liegt. Anders als im Multiplayer besitzt sie keinen integrierten Laser-Markierer.

MultiplayerBearbeiten

Die Chain SAW erscheint im Multiplayer unter den leichten Maschinengewehren, wo sie auch mit 9 Punkten am teuersten ist. Sie besitzt einen integrierten Laser-Markierer, der die Hüftfeuergenauigkeit verbessert. Zwar kann man nicht traditionell ins Visier gehen mit dieser Waffe, doch man kann durch das Drücken des Anvisieren-Knopfs dafür sorgen, dass sie nicht mehr so streut und aus einer weiteren Distanz gefährlicher wird. Ruhige Hand verringert die Streuung noch mehr, wodurch die Chain SAW eine bessere Hüftfeuerpräzision besitzt als die Maschinenpistolen.

Die Chain SAW ist für Feuergefechte aus der Distanz nicht gemacht, da man mit ihr nur aus der Hüfte feuern kann. Sie hat die geringste Reichweite aller leichten Maschinengewehre und benötigt ab einer bestimmten Distanz ganze 5 Treffer, um einen Abschuss zu erzielen. Mit 80 Kugeln hat sie zusätzlich die geringste Magazinkapazität, jedoch auch gleichzeitig die schnellste Feuerrate, wodurch einem die Munition ohne Plünderer recht schnell ausgeht. Wie die anderen leichten Maschinengewehre lädt sie lange nach, weshalb Fingerfertigkeit angebracht ist. Eine gute Kombination bei der Chain SAW besteht aus einer Mündungsbremse, die die Reichweite immerhin ein bisschen aufwertet, dazu Ruhige Hand, um die Hüftfeuerpräzision zu erhöhen, die sowieso der größte Vorteil der Waffe ist. Die Magazinerweiterung erhöht die Kapazität des Magazins und Schnellfeuer sorgt auf kleinen Maps dafür, dass man Schießereien gegen langsamere Waffen meistens gewinnt.

Interessanterweise besitzt die Chain SAW für die ersten sechs Schüsse zusätzlichen Rückstoß von 45%. Das mag nicht so auffallen, weil man sowieso bloß aus der Hüfte feuern kann, doch es ist ausnahmsweise sogar sinnvoller, vollautomatisch anstatt in Salven zu schießen, wenn man auf dem Ziel bleiben möchte.

Während man die Chain SAW trägt, bewegt man sich noch mit 90% Geschwindigkeit, anstatt mit 80% wie bei den anderen leichten Maschinengewehren. Dadurch ist man als Spieler mobiler, was natürlich den Fähigkeiten der Waffe extrem zugute kommt. Außerdem kann man sich 4% schneller bewegen als mit den anderen leichten Maschinengewehren, während man anvisieren gedrückt hält.

ExtinctionBearbeiten

Die Chain SAW erscheint auch in Extinction, jedoch wie im Einzelspieler ohne integrierten Laser-Markierer.

InfosBearbeiten

  • An der Waffe befindet sich ein Granatwerfer, der jedoch nur optischen Zwecken dient und nicht benutzt werden kann. Bringt man den Granatwerfer-Aufsatz an, ändert sich das Modell in das eines FN 40GL.
  • Wenn man sich die Waffe im Klasseneditor ansieht, hält der Soldat sie, als hätte sie einen Pistolengriff, also anders als im richtigen Spiel.
  • Obwohl die Chain SAW nur zum Schießen aus der Hüfte gedacht ist, befinden sich Schienen auf der Waffe, um Visiere anzubringen. Vor und hinter dem Griff befinden sich diese Schienen, was man nur in der Egoperspektive sehen kann, auch am Lauf befindet sich eine.
Nutzung von Community-Inhalten gemäß CC-BY-SA , sofern nicht anders angegeben.