FANDOM


Die brasilianische Miliz ist eine feindliche Fraktion aus Call of Duty: Modern Warfare 2. Sie leben in Rio de Janeiro,
Miliz.

Das Logo der Miliz

wo sie in einen Konflikt mit der Task Force 141 geraten. Sie treten außerdem als spielbare Fraktion im Multiplayer auf. Ihr Symbol ist der blutige Abdruck einer linken Hand. Anstatt einer echten und offiziellen Miliz handelt es sich eher um eine kleinkriminelle Bande, die aber sehr gut bewaffnet und ausgestattet ist, darunter befindet sich eine bunte Mischung aus zivilen Waffen und militärischem Gut.

Anders als gewöhnliche Gangs ist die Miliz äußerst gut bewaffnet und ihre Mitgliederzahl übersteigt 100 um einiges. Anscheinend hat sich jeder Kriminelle in Rio angeschlossen. Obwohl es sich nicht um die geschicktesten Soldaten handelt, bereitet die Miliz der Task Force 141 doch schon ein großes Problem, weil sie alles durch ihre Ausrüstung und ihre zahlenmäßige Überlegenheit wett machen können. Alejandro Rojas, der die Miliz hauptsächlich mit Waffen versorgt, scheint ein Abkommen mit ihnen zu besitzen, da er von ihnen beschützt wird, als die Task Force den Waffenhändler jagt, vielleicht dachten sie aber auch bloß, die Amerikaner wären in ihr Land gekommen, um sie zu töten.

Manche Leute denken fälschlicherweise, die brasilianische Miliz habe Kontakte zu Vladimir Makarov und seinen russischen Ultranationalisten, aber das ist nicht möglich. Ihr einzige Verbindung zu ihm besteht durch Alejandro Rojas, der Makarov mit den Waffen für den Terroranschlag in Russland versorgte. Sie benutzen Waffen, die lokal in Brasilien hergestellt werden und russische Ausrüstung wie die AK-47. Außerdem halten sie sich Kampfhunde. Im Kampf haben sie schon manchmal geschickte Momente und versuchen den Spieler gekonnt zu flankieren. Auf leichteren Schwierigkeitsgraden sind sie jedoch trotzdem keine Gefahr, weil sie blind feuern und in den offenen Kugelhagel rennen, nur um dabei zu sterben.

Die brasilianische Miliz kann schon in vielerlei Hinsicht mit der afrikanischen Miliz verglichen werden. Beide halfen Makarov dabei, schlimme Dinge zu tun. Während Alejandro Rojas ihm Waffen für einen Anschlag besorgte, halfen die Afrikaner dabei, chemische Waffen nach Europa zu verschiffen. Beide Fraktionen kommen nur in zwei Missionen in der Kampagne vor, außerdem kann man beide Anführer der Fraktionen töten.

WaffenBearbeiten

Leichte MaschinengewehreBearbeiten

SturmgewehreBearbeiten

MaschinenpistolenBearbeiten

ScharfschützengewehreBearbeiten

SchrotflintenBearbeiten

PistolenBearbeiten

WerferBearbeiten

MapsBearbeiten

InfosBearbeiten

  • Es gibt einige Übersetzungsfehler im Multiplayer. Wenn man eine Blendgranate wirft, schreit der Charakter "Apareceu de repente!" (dt. Aus dem Nichts erschienen) oder "atirando uma granada de mao!" (dt. Werfe eine Handgranate). Wirft man daraufhin eine Handgranate, ruft er "atirando uma granada de luz!" (dt. Werfe eine Blendgranate).
  • Wenn der Charakter eine Claymore platziert, sagt er "golpeando com espada" (dt. Schlage mit einem Schwert zu). Der Übersetzer hat dabei wahrscheinlich die Claymore mit dem schottischen Claymore-Schwert verwechselt.
  • Wenn man nachlädt, ruft der Charakter "trocando de arma" (dt. Wechsele die Waffe).
  • Manchmal kann man die Soldaten der Miliz in Portugiesisch rufen hören "a policia deve ter contratado matadores gringos para seu trabalho sujo" (dt. Die Polizei muss Ausländer angeheuert haben, um die Drecksarbeit zu erledigen), was bedeutet, dass sie glauben, dass die Task Force 141 im Land ist, um die Miliz auszuschalten.
  • Manche ihrer Ausrüstungsgegenstände am Charaktermodell wie Hüte, Brillen etc. teilen sie sich mit den Soldaten der OpFor.
  • Die brasilianische Miliz ist die einzige Fraktion in Modern Warfare 2, die keinen Tarnanzug besitzt.
Nutzung von Community-Inhalten gemäß CC-BY-SA , sofern nicht anders angegeben.