FANDOM


Absturzstelle ist eine Mission aus Call of Duty: Black Ops. Der Protagonist ist Alex Mason.

MissionsablaufBearbeiten

Lauft geradeaus zu dem Steg und steigt auf das Boot. Ihr übernehmt dort das Steuer, sowie MG- und Raketengeschütz. Euer Weg führt euch nun über den Fluss, wo ihr sämtliche markierte Ziele abschießen müsst. An den Ufern greifen des Öfteren Vietkong an. Unterbindet deren Nachrücken, indem ihr die Häuser zerstört. Achtet vor allem auf die Wachtürme, wo sich ein Vietkong mit Raketenwerfer drauf befindet. Diese erkennt ihr an dem Scheinwerfer und solltet sie möglichst als erstes ausschalten, insofern nicht ein ZSU mit Raketenwerfer am Ufer angefahren kommt, denn diese sind mindestens genauso gefährlich. Später kommen euch dann auch noch Boote mit MGs entgegen. Um sie zu zerstören, schießt mit einer Rakete etwas vor ihre Fahrtrichtung. Im Grunde genommen ein recht gemütlicher Spaziergang im Gegensatz zu den bisherigen Missionen. Am Ende des ersten Streckenabschnitts kündigt einer eurer Kameraden ein besonderes Boot an, welches vor euch auftaucht und sich deutlich von der Größe der bisherigen Boote unterscheidet. Die Waffen davon sind zwar nur Standardausrüstung, jedoch besteht der kleine Haken darin, das Boot zuerst von hinten zu treffen. Hört sich im ersten Augenblick etwas schwierig an, stellt sich aber als relativ einfach heraus. Euer Gegner erscheint auf der linken Seite und dreht einen Kreis nach rechts um die im Wasser stehenden Hütten herum. Gerade wenn es nach rechts fährt, habt ihr die gesamte Breite vor euch. Wenn ihr schnell handelt, könnt ihr es mit euren Raketen am Heck treffen. Damit wäre der erste Schritt gemacht, da es nun schon mal brennt. Als nächstes verfolgt ihr das Boot und feuert weiterhin mit euren Raketen darauf. Wo die Raketen nun einschlagen ist wohl egal, da es nach ein paar Treffern explodiert. Anschließend folgt eine kurze Zwischensequenz. Danach fahrt ihr noch ein Stück den Fluss entlang und folgt ihm nach rechts, wenn ihr zu der Abzweigung kommt. Dort geht es dann an Land. Der Weg durch den Dschungel ist wieder einmal vorgegeben. Achtet hier aber nicht nur auf die anrückenden Vietkong am Boden, sondern auch auf die Meldung von Woods wegen Scharfschützen in den Bäumen. Diese sind in der Dämmerung nur sehr schwer zu erkennen. Der einzige Anhaltspunkt ist ein kleines Aufblinken, was ihr Zielfernrohr verursacht. Das ähnelt zwar einem der Glühwürmchen, welche hier herumschwirren, jedoch bleibt es konstant an einem Fleck und bewegt sich nicht. Wenn ihr auf ein größeres Gelände mit Mauerteilen einer Ruine trefft, gleich nachdem ein paar eurer Helikopter zerstört wurden, bekommt ihr es nun auch noch mit Spesnaz zu tun. Diese arbeiten hier mit dem Vietkong zusammen und haben etwas bessere Waffen. Wenn ihr zuvor ein Scharfschützengewehr eingesammelt habt, kann das schon eine kleine Hilfe sein, da die Ruinen eine gute Deckung für den Gegner bieten, welche sie oft genug nutzen. Habt ihr die Gegner getötet, geht es links den Abhang hinauf. Dort seht ihr dann auch schon das abgestürzte Flugzeug. Lauft über den Flügel auf das Flugzeug und lasst euch oben auf der rechten Seite hinunter fallen. Dann geht es rechts in das Flugzeug hinein. Wartet dort drinnen an der Kiste auf der linken Seite. Hier kommt es zu einer Unterhaltung und Woods öffnet die Kiste. Nehmt den Granatwerfer daraus. Diesen werdet ihr kurz danach gut gebrauchen können. Ist die Unterhaltung beendet, folgt Woods in Richtung Cockpit. Auf der linken Seite ist ein Loch, wo ihr bereits die Gegner angesammelt im unteren Gebiet erkennen könnt. Haltet nun mit dem Granatwerfer auf die Feinde. Wer bisher noch Probleme mit der Waffe hatte, kann nun gut Üben. Das Feuergefecht endet, wenn die feindlichen HINDs erscheinen. Ab da startet eine Ingame Sequenz, gefolgt von einer Zwischensequenz, welche die Mission beenden.

FortsetzungBearbeiten

Massenvernichtung

Nutzung von Community-Inhalten gemäß CC-BY-SA , sofern nicht anders angegeben.